Ein Apartment in Berlin

Ein Film von Alice Agneskirchner



Der Film ist in deinem Land nicht verfügbar.

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.


Freiheit und Offenheit, Kunst und Kultur? Oder ganz einfach ein ruhiges Leben, mit Studium oder einem Arbeitsplatz? Junge Israelis in Berlin – 20.000 von ihnen leben inzwischen hier. Die meisten schwärmen von der weltoffenen, internationalen Atmosphäre der Stadt, den günstigen Preisen für Lebenshaltungskosten und dem ausgezeichneten öffentlichen Nahverkehrsnetz. Einzig der Winter ist ungewöhnlich kalt und bedrückend. Berlin war einst der Ort, von dem aus die Nationalsozialisten die systematische Ermordung der Juden planten, spielt das für diese Generation noch irgendeine Rolle? Fast 100 junge Israelis, haben sich gemeldet, um an einem Film teilzuhaben, der genau jene Vergangenheit wieder sichtbar, erlebbar machen soll. Die Regisseurin Alice Agneskirchner hat in monatelanger Recher- che zusammen mit der Historikerin Karolin Steinke das Leben der jüdischen Familie Adler in den Berliner Archiven recherchiert. Vor 100 Jahren sind Simon und Rosa Adler aus Galizien nach Berlin gekommen um sich ihren Traum vom freien und erfolgreichen Leben zu erfüllen. Die drei Protagonisten Eyal, Yael und Yoav leben heute in Berlin, mit dem Film unternehmen sie eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Sprache:
Deutsche Fassung
Genre:
Dokumentation
Land:
Deutschland
Jahr:
2013
Regie:
Alice Agneskirchner
Produktion:
Christian Beetz
Länge:
84 Minuten