Chandani und ihr Elefant

Ein Film von Arne Birkenstock



Der Film ist in deinem Land nicht verfügbar.

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.


„Gradlinige, berührende und nie kitschige Dokumentation für Kinder.“

Die Welt
Scqjglqrvjxur2z4sef4

Die 16-jährige Chandani aus Sri Lanka ist mit Elefanten aufgewachsen. Ihr Vater Sunamabanda ist ein angesehener Elefantenführer, ein Mahut. Dieser Beruf ist seit jeher Männern vorbehalten. Dennoch möchte Chandani in die Fußstapfen ihres Vaters treten, was dieser zunächst ablehnt. Da er aber keinen Sohn hat, an den er das Familienwissen weitergeben kann, beschließt Sunamabanda, seiner Tochter eine Chance zu geben: Sie soll das Elefantenkalb Kandula pflegen und dabei beweisen, dass sie es mit ihrem Wunsch ernst meint. Chandani zeigt im Umgang mit dem Tier großes Talent und ist eine wissbegierige Schülerin, dennoch missbilligen die Kollegen ihres Vaters den Verstoß gegen die Tradition. Allein der Wildhüter Mohammed, der im Nationalpark Uda Walawe arbeitet, unterstützt das Mädchen. Als Chandani mit ihrem Elefanten an einer Perahera, einer religiösen Prozession, teilnehmen darf, scheint sie ihrem Ziel ein Stück näher gekommen zu sein. Doch es liegt noch ein langer Weg vor ihr, bis sie sich ihren Traum erfüllen kann.

Sprache:
Deutsche Fassung
Genre:
Dokumentarfilm, Kinderfilm
Land:
Deutschland
Jahr:
2010
Regie:
Arne Birkenstock
Produktion:
Arne Birkenstock, Thomas Springer, Helmut G. Weber
Länge:
88 Minuten
FSK Film:
0 Jahre
Festivals / Awards:
Deutscher Filmpreis in Gold (2011) in der Kategorie "Bester Kinderfilm", Auszeichnung als "Bester Dokumentarfilm" beim Chicago International Childrens Film Festival 2010 Festival